RCWORLD Community - aktuellste RC Car News: Schweiz | DeutschlandÖsterreich - Diskutiere im Forum
Forum Home Forum Home > Tipps & Tricks > Verbrenner Off-Road
  Neue Beiträge Neue Beiträge RSS Feed - vergaser einstellung kyosho dbx kerzen
  FAQ FAQ  Suchen   Events   Registrieren Registrieren  Login Login

vergaser einstellung kyosho dbx kerzen

 Antworten Antworten
Autor
Nachricht
tiuri Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member


beigetreten: 20 Februar 2010
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 1
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat tiuri Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Thema: vergaser einstellung kyosho dbx kerzen
    Gepostet: 20 Februar 2010 um 16:50
Hallo an alle

ich habe einen kyosho dbx und habe langsam keine geduld mehr am vergaser zu schrauben^^
ich habe überall gelesen, die optimalen einstellungen seinen 2.5-2.5 aber von wo an muss man drehen? langsam habe ich das gefühl es lieg an der kerze; ich habe die, die von anfang an dabei war.

lg tiuri
mein fuhrpark:

kyosho dbx
kyosho unbekannt, really
kyosho elektro car, carbon
Zurück nach oben
Speedworm Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Markus Bader

beigetreten: 23 August 2002
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 729
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Speedworm Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 21 Februar 2010 um 20:35
Vergasereinstellung ist immer so ne Sache. Wenn zu fest in den Düsenstock gewürgt wird haben die 2.5 Umdrehungen keine Gültigkeit mehr.
Es kann auch am Most liegen.
Zurück nach oben
roadrunner80 Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 07 Juli 2008
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 110
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat roadrunner80 Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 22 Februar 2010 um 08:34
Hallo

Habe einen Kyosho inferno truggy und hatte am anfang genau dieselben
probleme. Hatte tonneweise anleitungen gefunden, in denen steht, man
solle die schraube komplett reindrehen (nicht zu fest natürlich) und dann
2,5 umdrehungen lösen. Anschliessend, je nach gemisch noch weiter
lösen...nur bei mir hat das nie geklappt.

Hab dann ein dokument in englisch gefunden und die sprechen nur von
1,5 umdrehungen. Habs dann so probiert und siehe da....das teil läuft
einwandfrei. Kollege von mir hatte mit einem weiteren Kyosho genau
dasselbe phänomen. Scheint mir, als ob die setups, die man im netz so
findet entweder für einen leicht anderen vergaser gedacht sind...oder
aber Kyosho hat was grundlegendes geändert.

Was für sprit hast du denn im moment drin ? Motor schon einlaufen
lassen ? Wie glühst du die kerze vor ?
Zurück nach oben
LusBus Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Lus Escher

beigetreten: 19 November 2004
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 3974
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat LusBus Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 22 Februar 2010 um 09:13
Ob 1,5 oder 2,5 ist doch egal. Ob der Motor zu fett oder zu mager läuft, hört, sieht, fühlt man.

Die 2,5 Umdrehungen sind ein Startwert auf der sicheren (=fetten) Seite, von da ausgehend muss man das Optimum suchen, je nach Sprit, Wetter, Kerze, Kompression, Verdichtung, Luftfeuchtigkeit, Unterstzung, Reifen, Karosserie (Kühlung!), Fahrzeuggewicht, Fahrweise und anderen Faktoren.

Editiert von LusBus
Soulrider Lus: Für Bilder hier klicken!


Mailto Lus_Bus@hotmail.com

Phoneto +41796947552
Zurück nach oben
roadrunner80 Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 07 Juli 2008
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 110
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat roadrunner80 Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 22 Februar 2010 um 13:32
Ist mir schon klar, dass es sich eigentlich um einen startwert handelt.
Nur ist es halt so, zumindest bei mir, dass er mit 2,5 umdrehungen gar nicht
gestartet werden konnte. Nix nada...und das ist dann halt schon ein
bisschen schrott.

Bevor man ja mal den sauberen leerlauf etc. einstellen kann und weitere
anpassungen vornimmt, sollte sich der motor ja schonmal starten lassen,
ohne dass er gleich wieder ausgeht.
Zurück nach oben
Roesti Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 14 Juni 2009
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 713
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Roesti Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 22 Februar 2010 um 23:08
Naja einwenig Ahnung von Vergasermotoren sollte man schon haben bevor man sich ein Verbrenner RC Modell kauft.

Aber es ist auch noch kein Meister vom Himmel gefallen was das betrifft, und auch ich selber musste schon teures Lehrgeld bezahlen, weil ich mit zu magerer Einstellung gefahren bin. Grundsätzlich würde ich dir empfehlen 1. Das Tutorial zum Thema zu lesen: http://www.rcforum.ch/forum_posts.asp?TID=8858&PN=1
und 2. Am besten jemanden suchen, der dir alles erklärt, und die Eigenheiten und Zusammenhänge von Low und High Nadel, Standgas und Glühkerzen erklärt.

LG Roesti      

Editiert von Roesti
Xray XB9 (RB BX)

Kyosho Inferno GT (1.Gang und RB C6)

CRC GenX10

http://www.youtube.com/watch?v=vB9yORICe34



Zurück nach oben
Naglfar Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member


beigetreten: 21 Juni 2009
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 784
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Naglfar Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 23 Februar 2010 um 03:00
Ja der DBX ist ein 1/10 und hatt eine GX18 Engine. Die meiste Anleitung die man findet sind von der GX21 Engine. US Sports hatt sogar eine GX28 Engine aber die GX21 sollte die höchste Verbreitung haben.

Bei GX21 muss man 3.5-4 rausdrehen. Also zuerst vorsichtig schliessen bis man merkt dass es strenger wird. Von da aus rausdrehen.

Beim GX18 kann ichs nicht sagen. Das muss man halt selber rausfinden aber ich würde kein Motor lediglich 1.5 rausdrehen, das kann sehr mager sein.

Auch wenn es leicht ist ein magerer Motor zu starten, das ist generell der Fall, darf er nicht zu mager laufen. Am Anfang kann er mucken und nerven, aber durch diese Phase muss man durch. Wenn zu mager dann verliert er sehr schnell an Kompression. Gerade auch bei Kaltstart und wenn man danach mit magerem Motor sofort voll aufdreht, ist der Motor hin. Er wird zwar nicht gleich hochgehen aber er verliert soviel Kompression dass du den Motor ohne Kraftaufwand "fliessend" bewegen kannst. Wenn der Motor kein Widerstand mehr erzeugt heisst es dass Verdichtung flöten gegangen ist und der Motor hatt nur noch halbe Leistung. Er wird laufen, er ist laut, aber alles was er macht ist "luftheulen" ohne Leistung zu erbringen.

Ob die Kompression noch was taugt wird folgend getestet: Motor abmontieren. Danach am Ritzel anfassen. Motor dabei schräg halten. Wenn er dabei nicht durchdreht ist er OK.

Ich empfehle halt allen eine Tempgun, gerade bei Leuten welche die Motoren nicht kennen. Sollte zwischen 90-110° sein. Ist es zu hoch, obwohl der Car sich langsam bewegt, dann muss es sofort fetter gestellt werden. Wenn zu tief, darfs ruhig etwas magerer sein bis es 80° überschreitet. Ein Car darf in keinem Fall aufgebockt werden. Immer langsam mit viel Gefühl eine 8 fahren während dem Einlaufen und dabei das Gas varieren.

Je nachdem ob mager oder fett spricht der Motor verschieden an. Ist er sehr mager dreht er generell höher, kann aber beim Beschleunigen verzögert ansprechen. Ist er fett spricht er immer leicht an aber kommt nicht richtig auf Touren und er hatt öfters Motorenaussetzer oder er dreht sehr unregelmässig, man hört es an einem leichten "knacken" im Motorengeräusch.

Ausserdem sollte der Reso beim Gas-geben etwas rauchen, jedoch kann das je nach Kraftstoff verschieden sein, darauf kann man nicht 100% gehen.

Ohne Starterbox und wenns auch noch kalt ist, 0-5° können Nitros schon mühsam sein und auch gewisse Startprobleme haben, selbst bei nem eingelaufenen Motor. Davon nicht entmutigen lassen. Und du könntest auch den Motor vorwärmen (Mit Fön), das hilft auch.

Editiert von Naglfar
Nix für euch
Zurück nach oben
hill bill Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Mario Züger

beigetreten: 09 Februar 2010
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 56
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat hill bill Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 23 Februar 2010 um 16:00
Originally posted by Roesti Roesti geschrieben:

Naja einwenig Ahnung von Vergasermotoren sollte man schon haben bevor man sich ein Verbrenner RC Modell kauft.


LG Roesti      


Du bist gut ^^! Wie denn??

Mann muss ja erstmal einen haben bevor man was lernen kann!?
Und hier im Forum gibt es ja viele hilfsbereite Jungs die mit guten Tips nicht geizen.
Ich denke mal am gescheitesten ist es zum Einstieg einfach nicht gerade das teuerste Modell zu kaufen und der Rest ist learning by doing! Das ist mir selber auch so gegangen mit meinem Inferno. Den ersten Motor hab ich verheizt nach kurzer Zeit und die "Karre" dann frustriert im Keller versiffen lassen. Nun hat es mich wieder gepackt und mit neuem Motor, Kupplung, ein paar weiteren Teilchen und ein wenig Lektüre aus dem Forum, klappts jetzt besser. Wobei es mir schon geholfen hat dass ich den kompletten Göppel selber aufgebaut (Bausatz) habe.
Also nicht entmutigen lassen, das coole an den Cars ist ja dass man alles reparieren kann ;)!

Inferno ST US Sports
Zurück nach oben
Naglfar Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member


beigetreten: 21 Juni 2009
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 784
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Naglfar Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 23 Februar 2010 um 18:41
Ja eh, er hatt schon recht. Ich meine, jeder fängt mal bei 0 an und der Kyosho DBX ist ein Einsteiger-Car, welcher genau dazu gedacht ist das Nitrofahren zu erlernen. Ist trotzdem gut wenn man jemanden an seiner Seite hatt der einem vieles erklären kann.

Ich würde mich wegem Motor aber schon gut beraten lassen weil wenn der durch ist dann wäre es nicht ganz billig den zu ersetzen. Kyosho verlangt noch erstaunlich hohe Preise für ihre GX Motoren. Von den Einsteiger-Motoren sind sie eine der teuersten.

Ansonsten sind diese Buggys praktisch unzerstörbar ausser man fährt mit vollem Tempo gegen ne Wand...

Editiert von Naglfar
Nix für euch
Zurück nach oben
 Antworten Antworten
  Thema teilen   

Forum Jump Forum-Rechte Drop Down anschauen

Forum Software by Web Wiz Forums® version 11.10
Copyright ©2001-2017 Web Wiz Ltd.
Copyright 2015 © RCWORLD.ch