RCWORLD Community - aktuellste RC Car News: Schweiz | DeutschlandÖsterreich - Diskutiere im Forum
Forum Home Forum Home > Allgemeines > Umfragen
  Neue Beiträge Neue Beiträge RSS Feed - Unimat 1 basic gut?
  FAQ FAQ  Suchen   Events   Registrieren Registrieren  Login Login

Unimat 1 basic gut?

 Antworten Antworten
Autor
Nachricht
sandler92 Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 20 August 2007
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 32
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat sandler92 Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Thema: Unimat 1 basic gut?
    Gepostet: 20 Dezember 2007 um 21:58
Bin mir am überlegen eine unimat 1 zuzulegen... hat jemand erfahrungen damit gemacht?

Danke
sandler92
HPI Nitro MT2-Fahrer
Zurück nach oben
LusBus Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Lus Escher

beigetreten: 19 November 2004
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 3974
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat LusBus Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 21 Dezember 2007 um 12:27
Meinst Du die kleine Drehbank/Fräsmaschine? War in jungen Jahren auch Besitzer einer kleinen Drehbank. Und obwohl sie sogar noch etwas solider war als Unimat1, waren die Möglichkeiten schon sehr begrenzt. Ich würde sagen: Im Notfall kann man damit erste Erfahrungen sammeln. Man kann aber damit nur weiche Materialien bearbeiten. Wenn man eine ansehliche Oberfläche will, braucht man sehr sehr viel Geduld, viel "anhähngen" kann man wegen dem kleinen Motor auch nicht. Weil sie sich je nach Werkstück mehr oder weniger verbiegt, muss man sehr oft messen, auf die Skalen kann man sich wenig verlassen.
Ich würde sagen mit viel Geduld und etwas Geschick kann man erste einfache Teile herstellen, aber nach einiger Zeit wird man entweder aufhören oder aufrüsten.
Wenn es wirklich unbedingt eine Billigmaschine sein muss, dann schau besser bei der Firma Optimum, oder such Occ. Aber ob neu oder gebraucht: Es lohnt sich mal so mindestens 1000.- bereitzustellen für eine Drehbank, besser 2000.-, gibt schon eine gebrauchte richtige wie Schaublin, Simonet oder so ähnlich. Wenn "92" Dein jahrgang ist, dann ist das wahrscheinlich sehr viel Geld für Dich, aber ich garantiere Dir: langfristig hast Du nicht nur mehr Freude, sondern auch weniger Ausgaben, wenn Du einmal etwas richtiges kaufst, als drei mal immer das nächsbessere, und die alte mit Verlust verkaufst.

Relativ brauchbare günstige Maschinen findet man auch bei RC-Machines, Stadelmann AG in Schötz (googeln), Proxxon, und unterste brauchbare Grenze, manchmal sogar Jumbo...

Editiert von LusBus
Soulrider Lus: Für Bilder hier klicken!


Mailto Lus_Bus@hotmail.com

Phoneto +41796947552
Zurück nach oben
Rcbaron Drop Down anschauen
Moderator Group
Moderator Group
Avatar
Florian Eberhard

beigetreten: 02 Dezember 2003
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 3582
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Rcbaron Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 21 Dezember 2007 um 13:22
Mooment mal..

Rc-Machines kannst du vergessen.. Das ist der Letzte Müll!! Hab mir diese Dinger an ner Messe mal angeschaut und mich gefragt wie man sowas verkaufen kann...
Da kauft du dir besser noch son Unimat1 ding...

Allerdings, besser noch als ein Unimat1 ist das schon etwas ältere Modell von Unimat, heisst Unimat SL und ist z.B. auf R i c a r d o oder E b a y manchmal noch zu finden.
Auch sonst Drehbänke findest du in diesen Auktionshäusern, mitunter auch recht günstig. Allerdings ist nicht alles was günstig ist gut... Daher musst du das mit Vorsicht geniessen!

Editiert von Rcbaron
Zurück nach oben
sandler92 Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 20 August 2007
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 32
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat sandler92 Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 21 Dezember 2007 um 16:26
also ist die unimat 1 wirklich so schlecht? was kann man denn zb für teile mit unimat 1 machen? an der gefällt mir auch, dass da 6 in 1 ist... und was für teile kann man mit dieser nicht herstellen, das man mit anderen könnte (rc-teile)?
HPI Nitro MT2-Fahrer
Zurück nach oben
Rcbaron Drop Down anschauen
Moderator Group
Moderator Group
Avatar
Florian Eberhard

beigetreten: 02 Dezember 2003
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 3582
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Rcbaron Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 21 Dezember 2007 um 18:22
Was willst du denn machen?
Es kommt vorallem darauf an.
Und ja klar, 6 in 1 tönt gut, nur ich hab das Ding auch schon in Aktion gesehen und naja.. das ist wircklich nix für Metalle, die härter als Alu sind. Und Alu Drehen kannst du fast nichts zustellen (0.1 bis 0.2 mm geht gerade so aber wenn du zu schnell kurbelst dannn geht die Drehzahl vom Motor ziemlich runter.)
Fräsen kannst du schon, nur die schönen Oberflächen kannst du ganz vergessen... Es sei denn du kurbelst wie LusBus gesagt hat etwa 10 mal ohne Zustellung drüber...

Wenn du mich fragst kann man damit Holz bearbeiten und basta.

Editiert von Rcbaron
Zurück nach oben
LusBus Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Lus Escher

beigetreten: 19 November 2004
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 3974
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat LusBus Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 21 Dezember 2007 um 21:33
Ist RC-Machines wirklich so schlimm? Ja kann sein, sich kenne sie nur von Fotos und Berichten... Kann sogar sein, dass sie vom selben Hersteller kommen, wie die Maschinen vom Jumbo, und die habe ich live gesehen (Drehbänkli und Fräsmaschine), und die sind auch nicht wünschenswert. Aber im Vergleich zum Unimat kann mamit vielleicht wirklich schon ein paar Bauteile herstellen?
Ich muss übrigens ehrlich zugeben, ich habe auch eine Reisbauern-Maschine gekauft. Optimum BF20. Immerhin mit nachstellbaren Spindelmuttern und Führungen, aber wie lange das Spindellager hält, und ob die Führungen parallel bleiben wird sich zeigen... Und die Anbauteile, Schrauben, Schalter usw... na ja... von mir aus das absolute Minimum, mit dem man etwas arbeiten kann, aber trotzdem schon viel Geld und über 100kg. Ich glaube unter diesem Gewicht kann eine Fräsmaschine sowieso nicht funktionieren, da ist einfach zu wenig Substanz dran hat.
Von Art und Grösser der Maschine ist es wohl etwa eine Wabeco-Kopie, die sind richtig schön, aber starten bei etwa 4000 Franken.
Hatte leider nicht genug Kohle, und wollte einfach endlich ein paar Projekte fertig stellen... Oberflächenqualität und Motorleistung usw. stellen mich total zufrieden, ich gehe aber auch nicht an die Grenzen, habe viel Messing, Alu und Polyamid bearbeitet.
Vorsichtig muss man halt sein beim Gleichlauffräsen, da geht wirklich nur ganz sanftes schlichten!
Übrigens: Bei Polyamid erhalte ich im Gegenlauf eine schönere Oberfläche, ist das normal, oder sind wir verrückt? (Mein Maschinchen & ich...)
Ist halt vieles eine Geduldsfrage, vorallem bei sehr schwachen Maschinchen. Ich habe mal auf einem Unimat einen gebrochenen MIP-CVD von einem Asso-Buggy aus Alu nachgebaut... Fahre immer noch manchmal damit.
Mein Bruder hat auf einem EmcoUnimat (allerdings ein Modell grösser) eine komplette doppelwirkende ZweiZylinderDampfmaschine mit Umsteuerung gebaut, er kann sie über Fernsteuerung stufenlos vor- und rückwärts laufen lassen. Und einen Flugfähigen kleinen Helikopter mit Alu-Rotorkopf hat er auch gebaut, aber wie gesagt, mit z.T. mässiger Oberflächenqualität und Genauigkeit, trotz unendlicher Geduld.
Langer Post, sorry... aber finde ich sehr interessant das Thema!
(besser als die ewigen: "Hiiiiiiiilfeee, pei meinem Sawi ist da so en Feder, oder weiss nict was es isst, oder ein Rad, was nicht dreht, aber ich weis gar nichts davon, bite, kan mir jehmand helffen!!!!!!!!!!!!!!!!"

Editiert von LusBus
Soulrider Lus: Für Bilder hier klicken!


Mailto Lus_Bus@hotmail.com

Phoneto +41796947552
Zurück nach oben
-MIB- Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Conradin Hässig

beigetreten: 01 November 2002
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 134
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat -MIB- Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 21 Dezember 2007 um 22:06
Dass man beim Gegenlauffräsen eine höhere Oberflächenqualität erreicht wie im Gleichlauf (ausschliesslich bei geringen Zustelltiefen) liegt daran dass beim Gegenlauffräsen beim Eintritt der Schneide also dort wo die Oberfläche entsteht zuerst ein Schneiddruck aufgebaut werden muss (Reibung) und später die Schneide ins Material eindringt. Bei nicht spielfreien Maschinen (Trapezspindel) nur im Gegenlauf fräsen da durch den Schneiddruck der in die selbe Richtung zielt wie der Vorschub ruckartige Bewegungen (Spiel) des Frästisches vorkommen, im Extremfall Werkzeugbruch. Heutzutage wird mit den spielfreien Werkzeugmaschinen (Kugelumlaufspindel)zu 98% nur noch im Gleichlauf gefräst, thermische Belastung der Schneide etwa 10% tiefer und bis zu 50% höhere Standzeit.

Editiert von -MIB-
Zurück nach oben
Rcbaron Drop Down anschauen
Moderator Group
Moderator Group
Avatar
Florian Eberhard

beigetreten: 02 Dezember 2003
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 3582
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Rcbaron Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 21 Dezember 2007 um 23:35
Ja Rc-Machines sind so schlimm
Hab mir mal ne Drehe angeschaut, die hatte in den Führungsbahnen geschätzt 0.5 mm tiefe Bearbeitungsspuren!!
Ach und Optimum ist aber ein "Spezialfall".
Diese fertigen zwar im Osten, allerdings werden die Maschien nach bestimmten Qualitäts-Richtlinien Kontrolliert und von der deutschen Firma Abgenommen.
Wabeco ist leider auch nicht gerade so gut wie der Name und der Preis vermuten lässt. Wabeco und Bf 20 von Optimum sind in etwa in der selben Liga!
Hab mich zuerst eben auch blenden lassen...

Editiert von Rcbaron
Zurück nach oben
LusBus Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Lus Escher

beigetreten: 19 November 2004
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 3974
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat LusBus Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 22 Dezember 2007 um 10:31
Heisst das Du hast Wabeco? Mir ist auf jeden Fall aufgefallen, dass viele, die sehr schöne Modelle bauen, Wabeco besitzen. Aufgefallen ist mir aber auch, dass die Zubehörartikel von Wabeco (Schraubstöcke, Rundtisch, Spannpratzen, Spannzangen usw.) exakt die gleichen sind wie die von Opti, nur teurer.

Ich habe auch lange gezögert, denn für den gleichen Preis wie eine neue BF20 könnte man occasion eine "richtige" Fräsmaschine kaufen. Ausschlag gegeben hat aber auch das Gewicht... 100kg kann man zu dritt grad noch ohne Rückenschaden transportieren, ohne Palettrolli, Stapler, Lieferwagen, Warenlift usw. geht bei einer richtigen Maschine einfach gar nichts, ich hätte schlicht keine Chance gehabt so etwas in mein Atelier zu befördern...
Immerhin hat Opti eine super (wirklich super!) freundliche Vertretung in der Schweiz, Lieferservice, Prüf-/messprotokoll, also beim Service schon gewisse Qualitätsmerkmale.

Editiert von LusBus
Soulrider Lus: Für Bilder hier klicken!


Mailto Lus_Bus@hotmail.com

Phoneto +41796947552
Zurück nach oben
Rcbaron Drop Down anschauen
Moderator Group
Moderator Group
Avatar
Florian Eberhard

beigetreten: 02 Dezember 2003
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 3582
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Rcbaron Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 22 Dezember 2007 um 19:57
Ne ich Hab Wabeco nicht
Aber ich war drauf und dran so eine zu kaufen.
Hab mich dann mit mehreren Leuten ausgetauscht, welche die Wabeco und die Opti schon bedient haben. Und alle haben gesagt, dass sich die teurere Wabeco nicht lohnt, die sei in der gleichen Liga wie die Opti. Sie haben sogar gemeint mit dem zweistufigen Getriebe der Opti hätt ich untenraus mehr Kraft!
Das Zubehör ist genauso Östlich wie das von Optimum.

Ich hätt am liebsten sowas wie ne Deckel FP1
Aber ich hab 1. ein Platzproblem und 2. auch das Problem der "Verschiebung"
Ach und das mit dem Super Service bei Opti hab ich auch schon gehört, ist anscheinend nicht nur in der Schweiz so...
Und das fehlt anscheinend bei Wabeco teilweise auch...

Editiert von Rcbaron
Zurück nach oben
 Antworten Antworten
  Thema teilen   

Forum Jump Forum-Rechte Drop Down anschauen

Forum Software by Web Wiz Forums® version 11.10
Copyright ©2001-2017 Web Wiz Ltd.
Copyright 2015 © RCWORLD.ch