RCWORLD Community - aktuellste RC Car News: Schweiz | DeutschlandÖsterreich - Diskutiere im Forum
Forum Home Forum Home > Tipps & Tricks > Elektro Off-Road
  Neue Beiträge Neue Beiträge RSS Feed - Tamiya Astute Widerstand
  FAQ FAQ  Suchen   Events   Registrieren Registrieren  Login Login

Tamiya Astute Widerstand

 Antworten Antworten
Autor
Nachricht
svisseroo Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 24 August 2015
Status: Offline
Punkte: 3
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat svisseroo Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Thema: Tamiya Astute Widerstand
    Gepostet: 24 August 2015 um 06:44

Hallo allerseits

Ich bin hier ganz neu und ein echter Banause, deshalb habt etwas Verständnis, wenn ich nicht gleich alles weiss, oder verstehe. :)

Hab aus dem Kellen mein alter Tamiya Astute wieder ausgegraben, welches mir mein Vater als kleiner Junge geschenkt hatte.

Nun wollte ich den für meinen Sohn wieder flott machen, musste aber feststellen, dass der Widerstand, (wenn es das ist), durch ist. Das ist das ding hinten, oben am Motor, so eine Art Keramik Klötzchen mit Metall umgeben.

Erste Recherchen haben ergeben, dass es dieses Teil nicht mehr zum kaufen gibt. In Fachgeschäfte sagte man mir, ich kann diesen Ding durch ein neues Elektronisches Ding ersetzen, müsste es aber irgendwie umlöten.

Nun meine Frage, weiss jemand, oder kann mir jemand einen guten Tipp geben, wie ich dieses Teil wieder zum laufen kriege?

Wenn nicht, was hat dieses Teil noch Wert wenn ich es verkaufen würde? Was eigentlich die aller letzte Option ist, da ich es eben von meinem verstorbenen Vater geschenkt bekommen hab, nachdem ich alle Kinder-Mittel genutzt hatte um es zu kriegen! ;o)

Für Antworten bin ich sehr Dankbar.


Gruss

Svisseroo

Zurück nach oben
Nike Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Costa Danskoi

beigetreten: 03 Juli 2005
Ort: Cocos (Keeling) Islands
Status: Offline
Punkte: 8640
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Nike Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 26 August 2015 um 16:19


Den Widerstand nutzte man damals bei den uralten mechanischen Reglern, so was nutzt man heute im Betrieb wirklich nicht mehr :-) Will man das Teil in die Vitrine stellen, dann kann man ihn noch verwenden. Das Teil kann man übrigens schon noch bekommen (die UVP vom kompletten Regler ist mit $ 22.- recht hoch, drum lohnt es sich nicht), lohnt sich aber nicht. Da besorgst du dir besser nen neuen Regler, die kosten heute kaum noch viel und sind deutlich effizienter (vorallem viiiiiiiiel feinfühliger).
Es gibt da zwei Möglichkeiten: willst du den alten Motor weiterverwenden (falls der noch funzt bzw. die Kohlen und der Kollektor noch ok sind), kannst du dir einfach nen billigen Büstenregler holen. Willst du jedoch in die Zukunft planen, wäre direkt ein zahmes Brushless-Set zu empfehlen (z.B. so eins von Carson/Tamiya, Hobbywing, o.ä. zum kleinen Preis).
Bei nem Bürstenmotor, da müsstest du eigentlich gar nix löten, schweissen, hämmern oder sonst was. Ok, evtl. Stecker für Akku/Motor anpassen, mehr aber nicht: einbauen, anschliessen, auf Sender abstimmen und Spass haben :-) So sehen übrigens die heutigen Regler von Tamiya aus: TEU-103BK oder TEU-105BK. Hier mal als Beispiel nen günstigen Büstenregler, der auch noch mit leichten Tuningmotoren funzen würd: Absima Fahrtenregler 70A wasserdicht -> im Verhältnis recht günstig. Ne Brushlesscombo, also Regler plus Motor, bekommst du auch für unter 100.- (z.B. Team Orion Neon One 2400kV Combo, Absima Thrust Combo, Yuki SAMURAI 1/10 BL Set 45A ESC 3000kv, usw.) und hättest dann gegenüber dem alten Bürstenmotor nen fetten Vorteil: nen Bürstenmotor müsst man regelmässig warten, was bei den günstigen Büchsenmotoren aber kaum möglich ist und der Brushlessmotor ist ziemlich wartungsarm. Zudem ist das Preis/Leistungsverhältnis heute mit nem Brushless auf längere Sicht halt schon besser. Plus, wenn man noch den Blick weiter auf die Akkutechnologie weiterschweifen lässt, dann sind sicher bald auch mal LiPos ein Thema und auch dort ist man mit nem aktuellen Regler viel besser dran.
Tja, tut mir leid, wenn es jetzt grad viele Infos auf ein Mal sind, ist nach ner längeren Abstinenz nie ganz einfach, um wieder ins Thema zu gelangen, aber mit der Zeit findet man da schon wieder den Anschluss. Tip: nicht immer alles glauben, was einem Händler versuchen anzudrehen, sondern auch mal die Beheuptungen vom Händler mit Infos aus dem Netz nachprüfen. Es gibt gute UND hilfreiche Händler (biste von Züri, dann geh mal an die Bändlistrasse in Altstetten, dort ist der Wemu, wo du Hilfe fändest oder in der Ostschweiz gäb es den Planet-Rc, etc. -> übrigens, hier kannst du mal nen Blick bzgl. Infos reinballern: Infos ), die einem auch ehrlich helfen, aber leider gibt es auch einige schwarze Schafe, die nur verkaufen wollen und dem Kunden schnell mal irgend nen Schmodder erzählen.
Drum: es gibt einige Seiten, wie z.B. Offroad-Cult.org, wo man gute Wikis zu den Themen Brushless, LiPos, etc. findet und man sich so schon bissel informationieren kann.
Puh, so, nun genug geschrieben, sonst wird dir noch schwindlig ;-) Hoffe hilft dir bissel und sonst einfach fragen.

Edit: Übrigens, die Bezeichnung von dem Teil hiess "RC Ceramic Resistor 0.2 Ohm". Evtl. kann man sich nen passenden Widerstand von woher besorgen oder ich kann sonst auch mal in meinen Kisten gucken, ob ich meine von damals noch nicht weggeschmissen hab. Kann gut sein, dass ich in der Gerümpelkiste noch so nen alten Regler komplett mit allen Teilen hab, kann aber nix garantieren. Nur eben, auf lange Sicht solltest du dennoch in ein moderneres Modell investieren.

Editiert von Nike - 26 August 2015 um 16:28

Zurück nach oben
traumauto Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Tamar Schäfer

beigetreten: 16 September 2002
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 860
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat traumauto Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 31 August 2015 um 20:37
also ich als händler würde dir empfehlen den alten bürstenmotor im astute weiter zu fahren.
denn die modernen brushless motoren wären vermutlich etwas zuviel für diesen oldie. und eigentlich auch zu schade.
diese alten blechbüchsenmotoren sind kaum zu töten. die halten auch mehrere 4h rennen aus. ab und zu ein tröpfchen öl ins gleitlager und gut ist.
wenns dann brushless sein soll, dann lieber auch gleich ein aktuelles modell nehmen wo auch in absehbarer zeit noch ersatzteile erhältlich sein werden.
Team Soar-Racing Schweiz , www.soar-seiki.ch

Meine Fahrzeuge:

PR Racing PR S1 V3 2WD, PR SB401 W
4WD Buggy, Intech Racing ERSC10 4WD SC Truck, Soar Seiki, 1/8 998 TD1 Nitro/ Elo Buggy
Zurück nach oben
rst1968 Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member


beigetreten: 03 Juni 2009
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 14
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat rst1968 Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 01 September 2015 um 10:29
Ich kann mich meinem Vorposter nur anschliessen. Brushless ist sicher etwas zu viel für dieses Auto. Wenn Du weiterhin mit dem mechanischen Regler fahren willst, sende mir eine PM, ich habe sowohl komplette Regler wie auch die verschiedenen Bauformen Widerstände noch rumliegen.

Gruss
Zurück nach oben
LusBus Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Lus Escher

beigetreten: 19 November 2004
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 3974
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat LusBus Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 09 September 2015 um 21:30
Es gibt ja auch gemütliche Brushlessmotoren. Und dann hält bei gleicher Power der Akku doppelt so lang, wie bei der Blechbüchse. Rein technisch überwiegen die Vorteile. Die (ganz persönliche) Frage ist eher: Will man den Oldtimer möglichst effizient oder möglichst originalgetreu bewegen?
Soulrider Lus: Für Bilder hier klicken!


Mailto Lus_Bus@hotmail.com

Phoneto +41796947552
Zurück nach oben
svisseroo Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 24 August 2015
Status: Offline
Punkte: 3
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat svisseroo Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 27 November 2015 um 06:01

Hallo zusammen

Entschuldigt die späte Antwort, war in der Zwischenzeit noch anderweitig Beschäftigt.

Herzlichen Dank für die Tipps und eure Hilfe, ich würde mich, sobald es die Zeit und das Wetter wieder zu lassen, bei jemandem von euch via PN melden betreffend altem Wiederstand.

Einerseits möchte ich das Ding nicht komplett umbauen, da ich keine Ahnung habe, und andererseits möchte ich es so Original wie möglich behalten.

Hat mit Nostalgie zu tun, da es ein Geschenk meines verstorbenen Vaters war, ich Ihm dauerhaft auf den Sack gegangen bin um es zu kriegen, und nun meinem Sohn vererben möchte. Smile

Jedenfalls bin ich froh, dass ich das Teil nicht entsorgen muss! Big smile

Nochmals herzlichen Dank an alle und bis bald.

Zurück nach oben
 Antworten Antworten
  Thema teilen   

Forum Jump Forum-Rechte Drop Down anschauen

Forum Software by Web Wiz Forums® version 11.10
Copyright ©2001-2017 Web Wiz Ltd.
Copyright 2015 © RCWORLD.ch