RCWORLD Community - aktuellste RC Car News: Schweiz | DeutschlandÖsterreich - Diskutiere im Forum
Forum Home Forum Home > Tipps & Tricks > Verbrenner Off-Road
  Neue Beiträge Neue Beiträge RSS Feed - Differenzial welches Öl ???
  FAQ FAQ  Suchen   Events   Registrieren Registrieren  Login Login

Differenzial welches Öl ???

 Antworten Antworten
Autor
Nachricht
opel Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 30 Dezember 2010
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 24
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat opel Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Thema: Differenzial welches Öl ???
    Gepostet: 29 Januar 2011 um 14:00
Hallo,baue mir einen Serpent Cobra,welches Difföl soll ich nehmen,es sind 300er 3000er und 5000er dabei.
Ich fahre keine Rennen mit diesem Buggy.
Danke und Gruss
Zurück nach oben
LusBus Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Lus Escher

beigetreten: 19 November 2004
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 3974
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat LusBus Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 29 Januar 2011 um 14:44
Keines der drei (für freies Fahren). Silikonöl schmiert schlecht und vergrössert die Abnutzung. Ausserdem kriecht das dicke Zeugs entlang der Halbachsen aus dem Diff und in die Lager, so dass der Antrieb schwergängig wird, wenn man das Diff nicht regelmässig neu aufbaut und alles reinigt.

Um ein paar Sekundenbruchteile zu gewinnen an Rennen ist das Silikonöl von Vorteil, das stimmt. Wenn Du aber einfach nur etwas rumzischen willst, solltest Du Deinem Diff ein hochwertiges und gut schmierendes Fliessfett gönnen.
Soulrider Lus: Für Bilder hier klicken!


Mailto Lus_Bus@hotmail.com

Phoneto +41796947552
Zurück nach oben
opel Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 30 Dezember 2010
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 24
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat opel Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 29 Januar 2011 um 15:57
Hallo Lusbus
Danke für den Tip!
Bei meiner Frage hat sich noch ein Fehler eingeschlichen,das 300er Öl ist für die Dämpfer.
Gruss
Zurück nach oben
Vipe Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Robin Frischkopf

beigetreten: 22 September 2004
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 830
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Vipe Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 29 Januar 2011 um 16:07
Ich empfehle dir das 5000er vorne und in der Mitte und das 3000er hinten. (Was steht denn in der Anleitung?)

Mit nur Fett wirst du keine Freude haben, da die Diffs dann einfach zuwenig sperren, egal wo man fährt. Die modernen Buggies sind von Übersetzung und Aufhängung für gesperrte Diffs ausgelegt und haben mit nur gefetteten Diffs kein gutes Fahrverhalten oder Vortrieb.

Unter Umständen ist dann der Verschleiss an Antrieb und Reifen sogar grösser, da er öfters "ausdiffen" wird, also das unbeladene Rad wird zur Pizzascheibe hochdrehen, die Diffs evtl. überhitzen.

Wenn der Cobra nicht eine totale Fehlkonstruktion ist, dann werden die Diffs dicht sein, und kein Öl auslaufen, da musst du dir keine Sorgen machen. Da man ab und zu die Mitnehmer (mit Graphitfett) nachfetten muss, damit sie nicht schnell verschleissen oder das Diff blockieren, sollte man das Diff so oder so alle 8-10 Fahrstunden warten. Die dünn gesperrten Diffs muss man meistens sogar noch früher nachfetten, da sich da die Mitnehmer öfters und schneller gegen das Diff drehen.

Auch ist der Verschleiss im Diff innen bei den modernen Wettbewerbsbuggies sehr klein. Wenn du eine Messerspitze Fett ins Diff gibst dann verschleisst gar nichts mehr, und auch wenn nicht sollten die Diff-Innereien um die 100 Fahrstunden halten und die meisten anderen Teile überleben.

Editiert von Vipe
Zurück nach oben
LusBus Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Lus Escher

beigetreten: 19 November 2004
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 3974
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat LusBus Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 29 Januar 2011 um 16:17
Zwei Redner, zwei Posts, zwei Meinungen.

Robin kennt die modernen Buggies besser als ich. Vielleicht sollst Du ihm glauben... vielleicht aber auch mir. Wahrscheinlich sind die Diffs dichter und die Kegelräder härter geworden in de letzten Jahren.

Es gibt noch ein Trickli mehr: Dem Silikonöl eine Prise Schmiermittel in Pulverform zugeben (Graphit). Haben wir früher so gemacht.
Soulrider Lus: Für Bilder hier klicken!


Mailto Lus_Bus@hotmail.com

Phoneto +41796947552
Zurück nach oben
HiFonics Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 18 November 2006
Ort: Fiji
Status: Offline
Punkte: 226
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat HiFonics Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 29 Januar 2011 um 20:38
Aussage des Monates Januar:

"also das unbeladene Rad wird zur Pizzascheibe hochdrehen"

Perfekt und bildlich gesprochen
-HPI VORZA FLUX HP, BLITZ, Baja FLUX
-AXIAL WRAITH
-Vintage Tamiya's
-Tamiya Avante 2011
-Graupner Wiesel, Systems
-HPR 174
Zurück nach oben
Dominic Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 27 April 2010
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 384
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Dominic Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 28 Februar 2011 um 20:55
Da das Thema abgeschlossen scheint, habe ich noch eine kleine Frage zum ganzen.
Ich habe noch nicht so lange meinen XRAY XB808e Buggy zusammengebaut und dabei übersehen, dass noch das Öl in die Diffs kommen würde. Ich habe wie Lus gesagt hat die Diffs mit einem geeignetem Fett/Öl eingeschmiert, ist es schlimm wenn ich da kein Silikonöl drin habe? Das Diff sperrt jetzt einfach kein bischen...

Das andere ist, wenn doch der Buggy am besten läuft wenn das Diff komplett gesperrt ist, weshalb baut man dann überhaupt Diffs ein und was für einen Zweck haben die denn genau?

Danke im Vorraus für hilfreiche Antworten.

Gruss Dominic
Zurück nach oben
Vipe Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Robin Frischkopf

beigetreten: 22 September 2004
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 830
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Vipe Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 28 Februar 2011 um 22:26
Mein Post oben beantwortet eigentlich die meisten deiner Fragen.

Beim Elektro wird es noch schlimmer sein, da du mehr Power und vorallem Drehmoment hast. Die meisten Fahrer sperren beim Elektro die Diffs, vorallem das Mitteldiff, noch mehr. Musste ich bei meinem 808 Elektro auch machen, den ich 2 Jahre lang fuhr.

Wenn wir von Difföl reden dann überhauptkeinesfalls von einer kompletten Sperrung. Wir benutzen zwischen 1000er bis in Extremfällen 20'000-30'000er Öl, in der Regel nicht über 10'000. Um ein Diff fast komplett zu sperren brauchst du 500'000er Öl oder dann gleich mit Heissleim füllen.

Wenn du mal fahren gehst mit deinen offenen Diffs und sie dann nachher mal füllst, nachdem du neue Reifen gekauft hast, wirst du den Unterschied schnell merken. Beim 808 hast du die Diffs ja in 5 Minuten draussen.

Editiert von Vipe
Zurück nach oben
Dominic Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 27 April 2010
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 384
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Dominic Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 28 Februar 2011 um 22:43
Danke schon mal für deine Antwort.

So wie ich das verstehe wäre es doch am besten, die Diffs mit z.B. Haushaltspapier voll zu stopfen dann sind sie komplett gesperrt und ich erhalte das bestemögliche Fahverhalten, oder mache ich einen Denkfehler?

Bei mir ist ein 20'000er für vorne und ein 10'000er für mitte und hinten dabei.

Ich komme jetzt der ganzen Sache noch nicht so ganz nach, was ist denn jetzt das bestmögliche, was ich machen kann bzw. wie machen es die meisten?

Editiert von Dominic
Zurück nach oben
Vipe Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Robin Frischkopf

beigetreten: 22 September 2004
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 830
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Vipe Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 01 März 2011 um 01:12
Bitte, helfe gerne.

Dann verstehst du irgendwas falsch. Mit dem Öl sperrt man die Diffs wie schon geschrieben nur leicht, damit die einzelnen Räder nicht durchdrehen/"ausdiffen" (oben beschrieben) und damit man mehr Antrieb hat und etwas weniger Verlust an die nicht beladenen Räder.

Ein stark oder komplett gesperrtes Auto ist jedoch wieder sehr schwer fahrbar, da es z.B. jedem einzelnen Loch nachfährt, oder die Hinterachse beim Beschleunigen zuviel Antrieb hat und es dich dreht.

Mach es doch mal so, wie es die Anleitung vorsieht. Diese Difföle waren nicht ohne Grund bei deinem Baukasten dabei. Später kannst du dann die Öle variieren und eigene Erfahrungen sammeln.
Zurück nach oben
Dominic Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 27 April 2010
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 384
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Dominic Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 01 März 2011 um 18:51
Danke für deine Hilfe, jetzt ist es mir klar.

Ich werde die ersten eins zwei mal ohne das Öl fahren, da mich das Fahrverhalten und der Unterschied wunder nimt. Danach werde ich dann das Öl einfüllen.

Also sind die Diffs da, damit das Fahrverhalten nicht zu störrisch ist?

Zurück nach oben
Fatal1ty Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member

Bamert Sandro

beigetreten: 27 Dezember 2004
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 1605
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Fatal1ty Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 01 März 2011 um 19:53
Am besten machst Du dich mit Wikipedia schlau warum es ein Differential braucht und wie es genau wirkt.

Funktion:
Ein Differential gleicht den Drehzahlunterschied in der Achse selbst (Querdifferential), und der Vorder und Hinterachse (Mitteldifferential) aus, in dem es die Leistung aufteilt.

Wieso braucht es ein Differential:
Nicht jedes Rad am Auto hat die gleiche Drehzahl bedingt durch Weg, Traktion und Bodenhaftung.

Querdifferential:Das Kurveninnere Rad macht bei Kurvenfahrt weniger Weg wie das Kurvenäussere Rad.

Mitteldifferential:Bedingt durch Gewichtsverschiebung (Bremsen-Beschleunigen), Bodenwellen, ..., macht die Hinterachse und die Vorderachse mehr/weniger Weg.
Zurück nach oben
Dominic Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar

beigetreten: 27 April 2010
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 384
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Dominic Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 02 März 2011 um 20:25
Danke Bami für die Erklärung
Zurück nach oben
 Antworten Antworten
  Thema teilen   

Forum Jump Forum-Rechte Drop Down anschauen

Forum Software by Web Wiz Forums® version 11.10
Copyright ©2001-2017 Web Wiz Ltd.
Copyright 2015 © RCWORLD.ch