RCWORLD Community - aktuellste RC Car News: Schweiz | DeutschlandÖsterreich - Diskutiere im Forum
Forum Home Forum Home > Tipps & Tricks > Allgemeines
  Neue Beiträge Neue Beiträge RSS Feed - Anfängerfrage zu Tamiya TRF 502X
  FAQ FAQ  Suchen   Events   Registrieren Registrieren  Login Login

Anfängerfrage zu Tamiya TRF 502X

 Antworten Antworten
Autor
Nachricht
Schoffra Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member


beigetreten: 26 Januar 2017
Ort: Braunau
Status: Offline
Punkte: 3
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Schoffra Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Thema: Anfängerfrage zu Tamiya TRF 502X
    Gepostet: 26 Januar 2017 um 09:49
Hallo zusammen 

Ich bin ein blutiger Anfänger im RC Autobereich und plane ein Tamiya TRF 502X Chassi aufzubauen. Bei meiner Suche nach einem passenden BL Motor bin ich auf den Dynamite Fuze 540 4WD 3900KV Combo V2 gestossen. Bei diesem steht die Anmerkung, dass das Fahrzeug einen Ritzel mit 5mm Wellenbohrung aufnehmen können muss. Nach meinem Verständnis sollte das bei der Motoraufhängung des TRF502x kein Problem sein. Bevor ich nun aber Geld in die Finger nehme wollt ich kurz bei euch nachfragen ob ich mit der Wahl dieses Motor etwas komplett falsches mache?

Gruss Michi
Zurück nach oben
Foexer Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member


beigetreten: 27 Juni 2012
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 114
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Foexer Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 26 Januar 2017 um 12:01
Hi

Ich will dir das Modell keines Falls ausreden. Aber ist das Teil nicht schon etwas älter? Es geht mir in erster Linie um die Ersatzteile. Nicht das du jedesmal auf Teile warten musst. So macht das Hobby keinen Spass.

Was de Motor im 502x angeht kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Da ich keine Ahnung habe wie schwer das Teil ist und wie es mit den Platzverhältnissen ausschaut.
Am besten baust du dir den Wagen zusammen und im Anschluss würde ich die Kiste in einen Modellbaushop tragen. Dort wird dir sicher geholfen und du kannst vor Ort etwas Passendes aussuchen.

Zurück nach oben
Schoffra Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member


beigetreten: 26 Januar 2017
Ort: Braunau
Status: Offline
Punkte: 3
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Schoffra Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 27 Januar 2017 um 07:19
Hallo Foexer

Vielen Dank für deine Rückmeldung. Ersatzteile scheint es noch gut zu geben. Da hast du recht. Solche Läden sollte man ja auch unterstützen :) Werde ich so machen. 

Gruss Michi 
Zurück nach oben
Foexer Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member


beigetreten: 27 Juni 2012
Ort: Switzerland
Status: Offline
Punkte: 114
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Foexer Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 27 Januar 2017 um 14:05
Hoi Michi

Diese Einstellung gefällt mir. Ich unterstütze auch gerne die Einheimischen Shops. Sind nicht immer die günstigsten (vergleiche DE oder AT) aber wie auch, wenn viele im Ausland bestellen.

Gruess au Michi :-D
Zurück nach oben
Nike Drop Down anschauen
RCFORUM-Member
RCFORUM-Member
Avatar
Costa Danskoi

beigetreten: 03 Juli 2005
Ort: Cocos (Keeling) Islands
Status: Offline
Punkte: 8640
Beitrags-Optionen Beitrags-Optionen   Danke (0) Danke(0)   Zitat Nike Zitat  AntwortenAntwort Direkter Link zum Beitrag Gepostet: 04 Februar 2017 um 18:25
Die 5mm beziehen sich auf den Durchmesser der Welle, beim TRF kommen (falls überhaupt ein Ritzel beiliegt) normale 3,irgendwas Millimeter Ritzel in 48dp zum Einsatz, da das Hauptzahnrad ein normales 48dp Grobverzahnung ist. Sprich: wenn du Ritzel findest, die aussen 48dp sind und ein 5mm Loch haben, kannst du es nutzen.
Ganz allgemein wird in einem solchen Modell, nem reinrassigen Pistenbolzer, eher ein normaler 540er Brushlessmotor mit normaler Welle genutzt. Die 5mm Wellen kommen eher bei grösseren und schwereren Modellen zum Einsatz, nicht bei den "kleinen" :-)
Frage: willst du den Oldie etwa neu kaufen oder gebraucht? Weil wenn neu, dann bedenke bitte, dass du nicht nur Motor, Regler, Akku und Servo bräuchtest, sondern auch Reifen und Karosse. Wenn es jedoch ein komplettes Fahrzeug gebraucht ist, dann sind vielleicht schon Reifen dabei :-) Hier übrigens ein Build vom 502x, da kannst du gut sehen, was der Erbauer genutzt hat und was man noch alels braucht: TRF 502x Build.
Immo sieht es noch gut aus mit den Ersatzteilen, aaaaber mal gucken, wie es in Zukunft ist. Denn: Tamiya hat sich ja aus dem Rennsport zurückgezogen und sein TRF Team aufgelöst (siehe auch News bzgl. Marc Reinhard, dem langjährigen Tamiyapiloten). Muss zwar nicht zwangsläufig heissen, dass nun ratz-fatz nichts mehr erhältlich ist, aber leider ist es immo halt recht schwer einzuschätzen, wie es sich in zukunft verhält. Sie schrieben zwar, dass auch in zukunft noch TRF Modelle gemacht würden, doch anscheinend haben die bei Tamiya halt nicht mehr so ne Priorität (leider).

Edit: Frage, nur so aus Neugier: wie kommt man als Newbie eigentlich auf die Idee, gleich Kohle in ein Rennfahrzeug zu buttern? Nicht dass ein TRF Buggy nicht gut ist, er setzt halt aber schon ein gewisses Grundwissen voraus (sauberes shimmen der Diffs, Slipper richtig einstellen, Diffs richtig einstellen, usw.), zumal grad Carbonfahrzeuge Fahrfehler sehr viel weniger verzeihen als Plastikbomber. Wie gesagt, der TRF ist ein Pistenheizer und kein Bashfahrzeug für die Kiesgrube, da dürft der Spass von kurzer Dauer sein ;-) Auf der Rennstrecke hingegen, da macht ein gut abgestimmter 502x schon Spass, wobei mir persönlich der 501x und der 511x deutlich besser gefielen (mag den Riemenantrieb halt mehr als den Kardan).

Edit 2: Guck, dies wären die 48dp Ritzel für die TRF Buggys 501/511/502/503: Pinion Gear Pitch 48. Wenn du aber ums verrecken auf nen Motor mit fetter 5mm Welle setzen willst, dann gäb es vo.n Robinson Racing z.B. 48dp Ritzel mit 5mm Loch: Robinson Racing Pinion Gear. Aaaaber, du kannst halt nicht nur nach dem Innenloch und der Verzahnung ausgehen, du musst passend zum Motor und der Strecke das richtige Ritzel wählen, um die für den Motor optimale Übersetzung zu erhalten. Ist die Übersetzung falsch gewählt, kann der Motor z.B. überhitzen oder wird nicht voll ausgefahren. Bzgl. kurzer und langer Übersetzung und wie ausrechnen, kannst du ja hier mal reingucken: Was ist kurz und was lang übersetzt.
Eine kurze Übersetzung ist eher für enge, kleine Strecken und eine lange Übersetzung eher für grosse Strecken mit langen Geraden. Da gibt es halt keine Eierlegendewollmilchsau-Übersetzung, man muss sich vom Basissetup ausgehend da jeweils rantasten bis es passt :-)

Editiert von Nike - 05 Februar 2017 um 08:39

Zurück nach oben
 Antworten Antworten
  Thema teilen   

Forum Jump Forum-Rechte Drop Down anschauen

Forum Software by Web Wiz Forums® version 11.10
Copyright ©2001-2017 Web Wiz Ltd.
Copyright 2015 © RCWORLD.ch